2020

Bad Hindelang, 09.12.2020

 

RIWI ins Portfolio aufgenommen

 

Mit RIWI wurde ein weiterer potenzieller Tenbagger in das Portfolio aufgenommen. Mit einer Marktkapitalisierung von 44,7 Mio. $ ist das Unternehmen derzeit das kleinste im Portfolio. Während bei der Auswahl von The Trade Desk ein eigenes Scoring-Modell (Growth & Momentum & Volatility) zum Einsatz kam, wurde RIWI mit Hilfe eines Screeners identifiziert, der sich am SQGLP-Framework orientiert. Damit wird zugunsten eines höheren Wertsteigerungspotenzials bewußt eine höhere Volatilität in Kauf genommen. Inwieweit eine (zusätzliche) Orientierung am SQGLP-Framework noch bessere Resultate liefert, als eine Orientierung an der CANSLIM-Strategie, wird sich zeigen ...

RIWI Corp ist ein globales Unternehmen für Trend-Tracking- und Vorhersagetechnologie. Auf monatlicher oder jährlicher Abonnementbasis bietet das Unternehmen seinen Kunden Tracking-Umfragen, kontinuierliche Risikoüberwachung, Predictive Analytics und Ad-Effectiveness-Tests in allen Ländern an, ohne persönlich identifizierbare Daten zu sammeln.

 

Bad Hindelang, 01.12.2020

 

Five9 ins Portfolio aufgenommen

 

Mit Five9 wurde ein weiteres Unternehmen mit schnell und relativ stabil wachsender Wertsteigerung  in das Portfolio aufgenommen. Five9 ist ein führender Anbieter von Contact Center-Software in der Cloud. 9 Aktien im Portfolio werden gemäß Regelwerk besser bewertet als Five9. Zugangsberechtigte können sich das Portfolio unter www.wertsteigerungs-gmbh.de/startseite/beteiligungen/ ansehen.

 

Bad Hindelang, 06.11.2020

 

The Trade Desk ist Top-Performer im Aktienportfolio

 

Im aktuellen Aktienportfolio liegt die Jahresperformance der einzelnen Titel zwischen +45% und +105%. Der Wert von The Trade Desk hat sich innerhalb eines Jahres sogar mehr als verdreifacht! Alleine seit der Aufnahme im September konnte der Kurs um mehr als 50% zulegen. Aktuell wird überprüft, wie der Faktor "Wachstum" im Regelwerk stärker berücksichtigt werden kann, ohne eine höhere Volatilität in Kauf nehmen zu müssen. 

 

Bad Hindelang, 01.10.2020

 

Beteiligung an Steak-Restaurant war "Nullnummer"

 

Die im Juni 2016 gegründete Beer"s Restaurant GmbH mit Sitz in Bad Hindelang musste zum 30.09.2020 liquidiert werden, nachdem sich deren Gründer und Hauptgesellschafter in 2019 für eine Festanstellung zugunsten seiner Familie entschieden hatte. Die Wertsteigerungs-GmbH, die mit 24,5% an der Gesellschaft beteiligt war, konnte im Rahmen der Liquidation nur eine "schwarze Null" erzielen. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den Mitgesellschaftern, dem Verpächter des Restaurants sowie den Kundenbetreuern der VR Bank und der Steuerberatungsgesellschaft Falger, Blanz, Rogg & Partner für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit. 

 

 

Bad Hindelang, 29.09.2020

 

Die fetten Jahre im B2B Marketing sind vorbei

 

Während in 2017 noch 1,75% des Jahresumsatzes in das Marketing investiert wurden, sank der Wert in 2018 bereits auf knapp 1% und liegt laut einer
aktuellen bivk-Studie im laufenden Geschäftsjahr 2020 nur noch bei rund 0,6%. Dabei wurden krisenbedingte Rückgänge noch gar nicht berücksichtigt! 
Dies bedeutet, dass der Geschäftserfolg - im Vergleich zu 2017 - mit rund einem Drittel des Marketingbudgets erzielt werden muss.
Im Bereich der Neukundengewinnung ist dies nur möglich, indem man die Erfolgswahrscheinlichkeit bei potenziellen Neukunden mit Hilfe eines Prognosemodells ermittelt und nur die mit der aktuell höchsten Erfolgswahrscheinlichkeit bewirbt. Die Wertsteigerungs-GmbH unterstützt ihre Kunden bei dieser Aufgabenstellung bereits seit Jahren erfolgreich mit Lösungen, die einer Selektion nach Merkmalen und auch einem statischen Scoring weit überlegen sind. Während Lösungen wie die Predictive Analytics Solution - PAS (c) und die Dynamic Market Universe - DMU (c) bereits 2018 voll im Trend lagen, werden der Geo Intelligence Miner - GIM (c) erst seit 2019 und individuelle Lösungen für ein effektives Potenzialscoring erst seit kurzem verstärkt nachgefragt. 

 

Bad Hindelang, 28.09.2020

 

The Trade Desk ins Portfolio aufgenommen

 

Mit The Trade Desk wurde ein weiteres Unternehmen mit schnell und stabil wachsender Wertsteigerung  in das Portfolio aufgenommen. Das Unternehmen will Marken dabei unterstützen, ein aufschlussreicheres und relevanteres Werbeerlebnis für Verbraucher zu bieten. Die von The Trade Desk entwickelte KI-Technologie identifiziert Websiten, auf denen es sich für Kunden lohnt, Werbung zu schalten. 9 Aktien im Portfolio werden gemäß Regelwerk besser bewertet als The Trade Desk. Zugangsberechtigte können sich das Portfolio unter www.wertsteigerungs-gmbh.de/startseite/beteiligungen/ ansehen.

 


Bad Hindelang, 07.09.2020

 

Beteiligungen wertvoller als die Muttergesellschaft

 

Bewertet man die Wertsteigerungs-GmbH und deren Beteiligungen nach dem (vereinfachten) Ertragswertverfahren, so sind die Beteiligungen inzwischen 1,5 mal wertvoller als die Muttergesellschaft. Während die Wertsteigerungs-GmbH noch 40% zur Gesamtbewertung beiträgt, machen die Beteiligungen inzwischen 60% des Gesamtwertes aus. Den größten Beitrag leistet dabei die Beteiligung an der Firmen-Radar UG (52%), gefolgt von der Beteiligung an der B+ Media GmbH (6%) und der Beteiligung an der Regensburger Business Institut GmbH (1%). 

Zielsetzung ist, die Wertsteigerungs-GmbH weiter in Richtung Beteiligungs- und Vermögensverwaltungsgesellschaft auszubauen. Neben direkten Beteiligungen an deutschen Startups mit disruptiven oder innovativen Geschäftsmodellen sollen auch Aktien von schnell und stabil im Wert steigende Unternehmen wie amazon (Web Services), Paypal (Online- und Mobile-Payment) u.a. erworben werden. 

 

Bad Hindelang, 22.07.2020

 

Zunehmende Nachfrage beim Potenzialscoring

 

Die Priorisierung von Adressen zur Neukundengewinnung mit Hilfe von Score-Werten, die auf Basis einer Analyse von Bestandsskunden berechnet werden, wird zunehmend nachgefragt. Mit Hilfe von selbstlernenden Algorithmen können die Score-Modelle zudem laufend optimiert werden. 
Ein interessantes "Abfallprodukt" ist die Information über das relevante Marktpotenzial. So beträgt z.B. das relevante Marktpotenzial für einen agilen Großhändler von Beleuchtungstechnik aktuell rund 195.000 Adressen. Davon ist bei 22%  der Score-Wert um Faktor 2 (!) höher als beim Segment mit der geringsten Erfolgswahrscheinlichkeit.

Durch eine Selektion von Adressen mit höheren Score-Werten können die Erfolgsquoten entsprechend optimiert werden.

 

 

Bad Hindelang, 12.05.2020

 

Neue Dienstleistungen im Bereich der Datenanalyse

 

Inspiriert durch eine Aufgabenstellung eines Großkunden wurden zwei neue Dienstleistungen entwickelt.

Das Bestandsscoring ermöglicht die Priorisierung der Adressen von Interessenten nach Erfolgswahrscheinlichkeit. Das Potenzialsocring ermöglicht die Priorisierung der Adressen von potenziellen Neukunden. Basis für das jeweilige Scoring ist die anonymisierte Analyse der Adressen von Kunden, die zu diesem Zweck mit zusätzlichen Datenmerkmalen angereichert werden. Für die Analyse wird ein Tool verwendet, mit dem mehrdimensionale Datenwürfel gebaut und multivariate Analysen durchgeführt werden können. In die Berechnung der Scorewerte fließen die Ausprägungen der relevanten Datenmerkmale und ggf. deren Abhängigkeiten voneinander ein. Die Scorewerte korrelieren mit der Wahrscheinlichkeit, dass ein Interessent bzw. ein potenzieller Neukunde zu einem Kunden gewandelt werden kann. 

 

 

Bad Hindelang, 02.04.2020

 

I. Quartal 2020 - Wieder ein Erfolg

 

Im 1. Quartal konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 27% gesteigert werden. Ursachen waren im Wesentlichen eine höhere Nachfrage bei Daten für Marketingzwecke aus dem B2C-Bereich und bei innovative Dienstleistungen im B2B-Bereich. Bedingt durch die Corona-Krise wurden von einigen potenziellen Neukunden Projekte im I. Quartal 2020 zurückgestellt. 

Die Wertsteigerungs-GmbH arbeitet inzwischen komplett digital. Alle Mitarbeiter sind im Homeoffice und greifen über verschlüsselte VPN-Verbindungen auf die Firmenserver zu. Datensicherheit und Datenschutz werden durch technischen und organisatorischen Maßnahmen bzw. verbindliche Regeln sichergestellt. Die Kommunikation mit Kunden, Partnern und Lieferanten findet seit dem 13.02. ausschließlich per eMail, Telefon und cloudbasierte Video-Konferenzen statt.

 

Bad Hindelang, 05.03.2020

 

Wettbewerbsvorteile durch indiviuelle Prognosewerte

 

Für die meisten unserer Kunden ist die Selektion von Adressen zu Werbezwecken auf Basis von statischen oder dynamischen Analysen bereits geübte Praxis. Dabei kommen - bereits seit Jahren - auch selbstlernende Algorithmen zum Einsatz.

Zusätzliche Chancen bietet die Einbindung von individuellen Prognosewerten, da sich damit die relevanten Adressen nach Potenzial sortieren lassen. Unsere Kunden erhalten damit einen zusätzlichen Wettbewerbsvorteil, wie zuletzt im Paketversand (Menge der versendeten Paktete), im Flottenmanagement (Schwerpunkt der Flottennutzung) und in der Werbung (Höhe des Werbebudgets). Der Vorteil für unsere Kunden besteht darin, dass die Gewinnung von Neukunden wirtschaftlicher ist, da die gewonnen Neukunden über ein höheres Potenzial verfügen als bei den Mitbewerbern.

 

Bad Hindelang, 07.02.2020

 

Höhere Nachfrage bei Daten für Marketingzwecke im B2C-Bereich

 

Im Februar hat die Nachfrage nach Daten für Marketingzwecke im B2B-Bereich noch einmal deutlich zugenommen. Obwohl das Segment seit genau einem Jahr nicht mehr aktiv beworben wurde, ist die Nachfrage seither stetig gestiegen. Der Grund dafür sind stabile Erfolgsquoten, die durch eine laufende Erweiterung des neuen Kundenpotenzials, eine hohe Aktualität der Bestandsdaten und einer systematische Anpassung der kundenspezifischen Selektionsfilter ermöglicht wird. Insbesondere das noch kaum beworbene neue Kundenpotenzial  ermöglichen den Kunden der Wertsteigerungs-GmbH einen Wettbewersvorteil, der offensichtlich stetig ausgebaut wird.

 

 

Bad Hindelang, 02.01.2020

 

Rekordumsatz und Rekordgewinn für die Wertsteigerungs-GmbH in 2019

 

Die Wertsteigerungs-GmbH hat im abgelaufenen Jahr 2019 sowohl den Umsatz als auch den Gewinn nachhaltig steigern können. Möglich wurden die Rekordergebnisse insbesondere durch wiederkehrende und automatisierbare Dienstleistungen für ein wirtschaftlicheres Stammdatenmanagement und aussagekräftigere Datenanalysen. Zudem tragen erfolgsorientierte Vergütungsmodelle immer stärker dazu bei, dass sich der Gewinn überproportional zum Umsatz entwickelt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Werner Maier Wertsteigerungs-GmbH